Zu den Suchergebnissen springen

Suchergebnisse

Für deine Suche haben wir 6 Weine gefunden

Suchergebnisse filtern

Aktive Filter:

Logo Weininternational.de

  • Kategorie: Rotwein
  • Jahrgang: 2011
  • Land: Frankreich
  • Region: Fronsac
  • Produzent: Chateau Moulin Haut Laroque, Saillans
  • Geschmack: Süß

Dieser Wein zeigt welches Potential in der weniger bekannten Apellation Fronsac steckt Robert Parker vergibt 88100 Punkten und schreibt Always excellent occasionally outstanding this overachieving Fronsac is consistently wellmade regardless of vintage conditions. The 2011 possesses a dense rubypurple color floral blueberry and black raspberry notes a hint of crushed rock medium body good acidity sweet tannin and a wellendowed finish. It builds incrementally and should be even better with 12 years of bottle age. A sleeper of the vintage it should last 1015 years possibly longer.

Chateau Moulin Haut Laroque 2011 (Chateau Moulin Haut Laroque) 750ml


  • Frankreich / Fronsac
  • Chateau Moulin Haut Laroque, Saillans
  • Weininternational.de
Logo C und D

  • Kategorie: Rotwein
  • Traube: 
  • Jahrgang: 1995
  • Land: Frankreich
  • Region: Fronsac
  • Produzent: EARL de Cournuaud

Hersteller gemäß Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV): EARL de Cournuaud, Château Mazeris, F-33126 Saint-Michel-de-Fronsac

Château Canon Fronsac 1995 13,0l


  • Frankreich / Fronsac
  • EARL de Cournuaud
  • C und D
Logo C und D

  • Kategorie: Rotwein
  • Traube: 
  • Jahrgang: 2014
  • Land: Frankreich
  • Region: Fronsac
  • Produzent: Château Moulin Haut-Laroque

Fassprobe (2015): "The Chateau Moulin Haut-Laroque 2014 has a straightforward but well-defined bouquet with brambly black fruit and tar-like scents. The palate is medium-bodied with crisp tannin, very fine acidity, nicely focused with good tension and mineralite on the finish. This should be worth seeking out"a very satisfying Fronsac."89-91/100 Punkte - Trinkreife: 2018 - 2030"Very fresh and pure, featuring lovely violet and cassis notes, with a sleek, chalk-accented finish.-J.M."89-92 /100 PunkteHersteller gemäß Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV): Château Moulin Haut-Laroque, 1 Rue des Moulins Blancs, F-33141 Saillans

Château Moulin Haut-Laroque 2014 13,5l


  • Frankreich / Fronsac
  • Château Moulin Haut-Laroque
  • C und D
Logo C und D

  • Kategorie: Rotwein
  • Traube: 
  • Jahrgang: 1994
  • Land: Frankreich
  • Region: Fronsac
  • Produzent: EARL de Cournuaud

In der Nase das Bouquet von Gewürzen und Trüffel. Am Gaumen sind die Aromen von reifen Früchten und die Kraft des Körpers gut integriert. Ein sehr kompletter und reiner Wein, der durch seine Gourmet-Fülle besticht. Dieser Wein hat die gleiche Qualität wie viele klassifizierte Gewächse aus Saint-Émilion.Hersteller gemäß Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV): EARL de Cournuaud, Château Mazeris, F-33126 Saint-Michel-de-Fronsac

Château Canon Fronsac 1994 12,0l


  • Frankreich / Fronsac
  • EARL de Cournuaud
  • C und D
Logo C und D

  • Kategorie: Rotwein
  • Traube: 
  • Jahrgang: 2008
  • Land: Frankreich
  • Region: Fronsac
  • Produzent: Château Moulin Haut-Laroque

Hersteller gemäß Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV): Château Moulin Haut-Laroque, 1 Rue des Moulins Blancs, F-33141 Saillans

Château Moulin Haut-Laroque MAGNUM 2008 13,0l


  • Frankreich / Fronsac
  • Château Moulin Haut-Laroque
  • C und D
Logo C und D

  • Kategorie: Rotwein
  • Traube: 
  • Jahrgang: 2010
  • Land: Frankreich
  • Region: Fronsac
  • Produzent: Château de la Dauphine

Das Château de la Dauphine aus dem Fronsac hat etwas über 30ha Weinberge unter Reben stehen und ist hauptsächlich mit Merlot bestockt. Einer der grössten Merlot Experten auf dem rechten Ufer ist ganz klar die Familie Moueix (Petrus + Co.), die von 1984 bis 2000 auch Besitzer von Dauphine waren! Wie in einem Amphitheater oberhalb der Dordogne sind die zusammenhängenden Weinberge natürlich nach Süden ausgerichtet und weisen einen Höhenunterschied von 60m auf. Das Château liegt im malerischen Fronsac, westlich von Libourne und stand seit 2000 unter Leitung von Jean Halley, einem Anteilseigner der französischen Supermarktkette Carrefour. Jean Halley ist leider unter tragischen Umständen 2003 bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen und heute wird das Weingut von seinem Sohn Guillaume Halley geleitet. Der kreisrunde Keller gehört mit zu den innovativsten der Appellation und die Trauben bzw. der Wein wird nur durch Schwerkraft bewegt. Im darunterliegenden Barriquekeller lagern jedes Jahr bis zu 600 Fässer.Die Appellation stand lange Jahre im Schatten von St. Emilion und Pomerol, wobei das Fronsac eine nicht minder lange Geschichte hat. Die ersten Trauben wurden hier schon von den Römern angebaut. Im 18. Jahrhundert hatten die Weine sogar einen besseren Ruf und erzielten auch höhere Preise als die der prominenten Nachbarn aus dem Pomerol und St. Emilion! Die Renaissance, wenn man den davon sprechen kann, war der 1998er Jahrgang, als die sogenannten Satellite Appellationen wieder entdeckt wurden. Die Weine aus dem Fronsac waren schon immer eine sehr gute Alternative zu den viel teureren Weinen aus Pomerol und St. Emilion! Die 60ha Weinberge von Château de la Dauphine sind zu 90% mit Merlot und 10% Cabernet Franc bestockt. Der Ausbau der Weine erfolgt nach Parzellen separiert im Keller und die Trauben müssen natürlich zunächst über den Sortiertisch. Kein geringerer als Denis Dubourdieu überlässt beim Ausbau der Weine nichts dem Zufall. Nach einer 30-tägigen Maischegärung bei 26°C wurde der 2010er Jahrgang sanft gepresst und 12 Monate im Barrique ausgebaut. Die Qualität des 2010er Jahrgang im Allgemeinen gilt als überragend und gerade die „kleineren“ Weine profitieren natürlich wie die „Grossen“ von den perfekten Bedingungen des Jahrgangs und sind immer eine klare Kaufempfehlung – und der 2010er La Dauphine macht da keine Ausnahme:In der Nase stark primärfruchtig mit Schwarzkirsche und dem milchigen Ansatz gemäß Beschreibung von Rene Gabriel. Trotzdem sehr ansprechend und offen in der Nase. Am Gaumen stoffig und extraktreich mit Ecken und Kanten, die dem Wein sehr gut zu Gesicht stehen. Das ist kein weich gespülter Merlot, sondern eine echter Vin de Garde. Die 10% Cabernet Franc sind sensorisch merklich vorhanden, dominieren den Wein aber natürlich nicht. Mit genau der richtigen Portion Volumen versehen, hat der Wein etwas leicht Aristokratisches. Am Gaumen kein designter Charmeur, sondern eher ein Wein mit Anspruch, Finesse und Charakter. In Summe ein restlos überzeugender Wein, der eine andere Facette des 2010er Jahrgangs aufzeigt. Flaschenbewertung (März 2013):"An attractive cranberry and mulberry-like fruitiness with hints of underbrush and damp earth permeates this medium-bodied, stylish, mid-weight wine. Dark ruby, it is soft enough to be consumed over the next 5-6 years, but seems to have adequate stuffing to possibly last longer." 87/100 Punkte - Trinkreife: 2013 - 2019Rene Gabriel: "Dunkles Granat, recht satt in der Mitte, rubiner Rand. Delikates Bouquet, viel rote Kirschen, leicht milchig im Ansatz. Feiner Stoff im Gaumen mit einer erfrischenden Fruchtnote, dezenter Grenadinetouch im Finale." 17/20 Punkte – Trinkreife: 2014 - 2025„Features a toasty frame, lead by notes of mocha and ganache. Sleek steeped currant and blackberry fruit sit at the core, with a vibrant graphite edge driving the finish. Solid. Merlot and Cabernet Franc.“ 90/100 Punkte – Trinkreife bis 2022Hersteller gemäß Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV): Château de la Dauphine, 10 Rue Poitevine, F-33126 Fronsac

Château de la Dauphine 2010 14,5l


  • Frankreich / Fronsac
  • Château de la Dauphine
  • C und D

Aktueller Weinvergleich:all

    Diesen Weinvergleich jetzt starten!