Gegrillte Meerbarbe: Rezept und passender Wein

VINOA Wein Magazin // 18.07.2016 // Gegrillte Meerbarbe: Rezept und passender Wein

Die Meerbarbe ist ein ganz hervorragender Speisefisch: mit ihrem würzigen Geschmack und ihrer festen Konsistenz erfreut sie sich großer Beliebtheit, nicht nur unter Fischgourmets. Obendrein verfügt sie über ein relativ mageres Fleisch. Durch die sehr festen Schuppen und die dünne Haut darunter, ist sie allerdings nicht ganz einfach in der Zubereitung. Gegrillt umgeht man dieses Problem jedoch sehr elegant. 

Mercato San Benedetto: Genießermarkt – dort kauft man frischen Fisch auf Sardinien

Ich kaufe, wenn ich auf Sardinien bin, meine Meerbarben am liebsten direkt frisch im Mercato San Benedetto. Auf 4.000 qm Verkaufsfläche bietet der Markt sämtliche kulinarischen Schätze Sardiniens an. Bei ca. 240 Händler findet der leidenschaftliche Koch und Genießer von Bottarga bis zum Seeigel, alles, was das Herz begehrt.

Fischtheke im Mercato San Benedetto, Cagliari

Bunt durchmischte Fischtheke auf dem Mercato San Benedetto in Cagliari, Sardinien

Das absolute Highlight des Mercato San Benedetto ist die ca. 800 qm große Fischhalle. Hier finden Sie sämtlichen Sorten mediterraner Fische und Meeresfrüchte – frisch gefangen. Eine Augenweide vor Ort und späterer Gaumenkitzel sind garantiert. Und selbst wer keinen Fisch mag, sollte diese Vielfalt einfach einmal bestaunen. Launige Sprüche, markante Typen – vor und hinter dem Tresen – gibt es gratis dazu. 

Ich lasse mich gerne von dem Angebot inspirieren, probiere, frage die Händler nach Rezepten und durchstreife die beiden Ebenen. Meinen Einkauf beende ich immer mit einem Espresso an einer Bar im ersten Stock und freue mich dann auf das bevorstehende Essen.

Meerbarbe grillen

Gegrillte Meerbarbe

Mediterraner Speisefisch der auch schon die Gaumen der alten Römer erfreute!

Zutaten (für 6 Portionen):

  • 2 kg frische Meerbarbe
  • 500 g Fregola sarda
  • 100 g Kirschtomaten
  • 4 EL Olivenöl (extra vergine)
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 Bund glatte Petersilie

Zubereitung:

  1. Bereite den Grill (Gas oder Kohle) soweit vor, dass er einsatzbereit ist.
  2. Die Fregola sarda 10 Minuten in Salzwasser kochen. Anschließend abgießen und mit Meersalz und 3 EL Olivenöl vermengen und beiseitestellen. Die Petersilie grob hacken.
  3. Die Kirschtomaten waschen, halbieren und die Schnittflächen salzen. Mit der Schnittfläche nach unten in 1 EL Olivenöl auf kleiner Flamme in einer Pfanne anbraten, bis sich eine leichte Bräune gebildet hat. Anschließend vom Herd nehmen. Die Meerbarben waschen trocknen und in eine Grillzange geben.
  4. Die Meerbarbe fällt aufgrund ihrer Größe unter Kurzgegrilltes. Gib den Fisch auf den Grill und grille ihn ca. 2-3 Minuten von jeder Seite.
  5. Währenddessen die Fregola kurz zu den Tomaten in die Pfanne geben, grob durchmischen und anschließend auf Tellern mit der vorbereiteten Petersilie anrichten. Die gegrillten Meerbarben dazugeben und genießen.

Buon Appetito!

Hinweis: Die Schuppen und die Haut der Meerbarbe lassen sich, nachdem sie gegrillt sind, sehr leicht lösen.

Passende Weine zur gegrillten Meerbarbe

Die Meerbarbe ist relativ kräftig im Geschmack. Daher haben wir bei diesem Gericht die Möglichkeit Weißwein-, wie auch Rotweinliebhaber gleichermaßen zu erfreuen! Und wer sich nicht entscheiden kann, der wählt die goldene Mitte: einen passenden Rosé. Da es natürlich nicht irgendein Wein sein sollte, empfehle ich euch einen der drei folgenden Weine zu wählen, die hervorragend zu diesem mediterranen Grillgericht passen.

Beginnen wir mit dem Weißwein. Der Montesicci IGT ist eine vollmundige Cuvée aus Vermentino, Malvasia und Nasco. Von der Cantina di Dolianova, aus dem Süden Sardiniens kommt dieser Weißwein mit seiner blassgelben Farbe. Unserer Nase bietet er ein Spektrum verschiedenster Früchte, kombiniert mit frischen und würzigen Noten. Was er der Nase verspricht, kann er am Gaumen halten. Dort präsentiert er sich voll und ausgewogen.

Der Serra Lori Rosato IGT zeigt sich in einer hellen und rubinroten Farbe im Glas. Der Roséwein vom Weingut Arigolas lockt unserer Nase mit beerigen Fruchtaromen von Cassis, Brom- und Himbeeren. Am Gaumen ist er dann saftig, beerig, würzig, mit frischen und tropischen Aromen. Einfach lecker. 

Der dritte im Bunde ist der Arenada Monica DOC den Sie – aufgepasst – gekühlt bei 8-10C° zu diesem Gericht genießen sollten. Im Glas erscheint der Wein rubinrot mit violetten Reflexen. Sein Bukett ist saftig rotfruchtig, mit einem Hauch von Himbeeren und Kirschen. Im Geschmack ist er warm und weich. Neben seiner saftigen Frucht erscheinen zarte Spuren von Kräuterwürze und Gras. Dieser Rotwein stammt ebenso, wie der Montesicci, aus dem Hause Cantina di Dolianova

Sollten Sie einmal den „Mercato San Benedetto“ in Cagliari besuchen wollen:

Via Francesco Cocco Ortu 50
09128 Cagliari, Italien

Telefon: +39 070 677 5614

Öffnungszeiten: 
Montag bis Samstag von 7.00 bis 14.00 Uhr 

Kennst du noch einen weiteren passenden Wein zur Meerbarbe? Nenne ihn uns gern in den Kommentaren!

Hat dir der Artikel gefallen? Dann nutze die Social Media buttons unter dem Artikel und teile ihn gern mit deinen Freunden und Bekannten!

Bildquellen:
Alle Bildrechte liegen beim Autor.

Kommentare zum Artikel