Veranstaltungstipp: „Tage des offenen Weingutes“ in Sachsen 2016

VINOA Wein Magazin // 16.08.2016 // Veranstaltungstipp: „Tage des offenen Weingutes“ in Sachsen 2016

Bereits zum 17. Mal finden die „Tage des offenen Weingutes“ in Sachsen statt. In diesem Jahr öffnen 43 Weingüter von Dresden bis Diesbar-Seußlitz in der Zeit vom 27. – 28. August 2016 ihre Pforten. Ein idealer Anlass für Weinfreunde und –liebhaber an diesem Wochenende einen Kurzurlaub an der Elbe zu planen und die Weinregion Sachsen zu entdecken. Neben entsprechenden Weinproben in den Weingütern gibt es auch viele Informationen zur Arbeit im Weinberg und im Keller. Nehmt an Führungen durch die Hang- und Steillagen teil, erhaltet Einblick in historische wie neue Weinkeller. An beiden Tagen präsentiert jedes Weingut seine Besonderheiten und bietet euch eine 3er Weinprobe (Glas à 0,1l) zum Preis von 7 Euro an.

Sonderbusse der Verkehrsgesellschaft Meißen verkehren zwischen Diesbar-Seußlitz und Radebeul bis in die späten Abendstunden. Ergänzend werden beiden Elbseiten durch einen Pendelbusverkehr verbunden und dabei die Weingüter in Dresden-Cossebaude und Weistropp angefahren. Somit steht einer entspannten Weinentdeckungsreise quer durch Sachsens Weinregion nun nichts mehr im Wege.

Weitere Informationen, auch zu Übernachtungsangebote, findet ihr auf der Seite http://www.elbland.de.

Schloss Wackerbarth in Radebeul

Schloss Wackerbarth in Radebeul

Schloss Wackerbarth Riesling Sekt

180 Jahre Sekt-Tradition in Sachsen

Die Winzer der Region Sachsen feiern 2016 mit ihren Gästen ein ganz besonderes Jubiläum: „180 Jahre Sekt-Tradition in Sachsen“. 1836 wurde die Sektkellerei Bussard gegründet, die erste sächsische Manufaktur für moussierende Weine und gleichzeitig auch eine der ältesten Sektkellereien Europas. Vor 180 Jahren brachte Kellermeister Monsieur Joseph Mouzon aus Reims, im Herzen der Champagne, die Kunst der „Méthode champenoise“– die klassische Flaschengärung – in die Lößnitz.

Im Jahr 1979 erfolgte der Umzug in die Räumlichkeiten von Schloss Wackerbarth, welches heute diese Tradition in Radebeul fortsetzt. Daher solltet ihr die dortige 3er-Sektprobe nicht verpassen.

Entdecke jetzt die Sekte vom Schloss Wackerbarth!

Weinregion Sachsen – drei Weingüter die Sie auch daheim entdecken können!

Die Weinregion Sachsen ist das kleinste und östlichste Anbaugebiet Deutschlands und liegt auf beiden Seiten der Elbe. Die Gesamtfläche beträgt etwa 450 ha. Von Pirna über Dresden, Radebeul und Meißen bis in die idyllischen Elbweindörfer um Diesbar-Seußlitz erstreckt sich die 55 km lange Sächsische Weinstraße. Solltet ihr es am 27. und 28. August nicht an die Elbe schaffen, stellen wir euch kurz drei Weingüter aus der Region Sachsen vor, die ihr unbedingt kennenlernen solltet.

Schloss Proschwitz Prinz zur Lippe

Weingut Schloss Proschwitz Prinz zur Lippe

Ort: Dorfanger 19, 01665 Zadel

Die Familie Prinz zur Lippe wird erstmals zu Beginn des 12. Jahrhunderts erwähnt. Dr. Georg Prinz zur Lippe kaufte ab 1990 Weingut und Schloss seiner Familie in Meißen Stück für Stück zurück. Seitdem baut er Weingut und Schloss mit großem persönlichen Engagement wieder auf. Im Keller wird hier nur minimal auf den Wein eingewirkt, die Weinberge werden möglichst naturnah gehalten. Sinn und Zweck des Ganzen ist es u. a. den nächsten Generationen eine nachhaltige Fortführung des Weinbaus zu ermöglichen.

Vergleiche und entdecke die Weine vom Schloss Proschwitz!

Weingut Martin Schwarz

Weingut Martin Schwarz

Ort: Dresdner Straße 71, 01662 Meißen

Seit 2013 erfolgt der Ausbau der eigenen Weine in Meißen. Wert wird hier auf einen schonenden Ausbau gelegt, mit dem Ziel, individuelle Weine entstehen zu lassen. Der studierte Weinbauingenieur Martin Schwarz war vor Gründung seines eigenen Betriebes zuletzt 16 Jahre im Weingut Schloss Proschwitz Prinz zur Lippe Verantwortlicher des Kellerbetriebes. Nun bewirtschaftet er mit Grit Geißler 2,2 ha Steillagen entlang der Sächsischen Weinstraße.

Jetzt die Weine vom Weingut Martin Schwarz entdecken!

kastler friedland Winzer

kastler friedland Winzer

Ort: Coswiger Straße 23, 01445 Radebeul

Die beiden Winzer Enrico Friedland und Bernd Kastler aus der Stadt Radebeul haben sich zusammengetan und entstanden ist: kastler friedland Winzer. Beide fühlen sich der Weinkulturlandschaft sehr verbunden und teilen die Leidenschaft für die Weinherstellung. Schon vor dem gemeinsamen Projekt kastler friedland bewirtschafteten die beiden privat Steillagen wie etwa die Lage „Radebeuler Goldener Wagen“ und „Radebeuler Johannisberg“. Weniger als 2 Hektar stehen den beiden insgesamt zur Verfügung. Die beiden Winzer möchten Leichtigkeit und gleichzeitig Genuss auf hohem Niveau – ohne viel Kopfzerbrechen – ins Glas zaubern.

Entdecke jetzt die Weine von den kastler friedland Winzern!

Hast du einen Lieblingsweißwein aus der Region Sachsen? Nenne ihn uns gern in den Kommentaren!

Hat dir der Artikel gefallen? Dann nutze die Social Media buttons unter dem Artikel und teile ihn gern mit deinen Freunden und Bekannten!

Bildquellen:

https://www.flickr.com John Menard CC by 2.0

https://www.flickr.com AugustusTours CC by 2.0 

Kommentare zum Artikel