Top 5: Meine liebsten libanesischen Weine

VINOA Wein Magazin // 13.09.2016 // Top 5: Meine liebsten libanesischen Weine

Ebenso vielfältig wie die Geschichte des Landes Libanon, sind auch die Weine aus diesem Land, mit denen erstmal nur wenige, hervorragende Weine auf internationalem Niveau verbinden. Die 5.000 Jahre währende Tradition wird, nach Bürgerkriegen und Zerstörung der Weinberge, nun professionell und innovativ weitergeführt. Somit entstehen in einer Art Schattendasein erstklassige Weine, die aktuell noch nicht die rechte Beachtung vom europäischen Weinmarkt erhalten.

Aufgrund der Nähe zum Mittelmeer und der Höhe des Bekaa-Valleys, mit circa 1.000 m, haben die Reben beste klimatische Bedingungen um langsam und natürlich auszureifen. Hinzu kommt noch, dass mit 300 Sonnentagen und konstanten Temperaturen über das gesamte Jahr hinweg, jene Bedingungen noch weiter unterstützt werden.

Somit sind die Voraussetzungen ideal um opulente, elegante und konzentrierte Rotweine zu erzeugen, die dem internationalen Vergleich mit der europäischen Weinelite standhalten.

Chateau Kefraya Blanc de Blancs, Libanon

5. Blanc de Blancs

Rebsorte: Viognier, Chardonnay und Muscat à Petits Grains
Winzer: Chateau Kefraya


Beschreibung: Lebhaft und vollmundig kommt er daher und ist am Gaumen angenehm rund und frisch. Die vielen Sonnenstunden, die er genießen durfte schmeckt man. Auch kann man seine Herkunft, durch Nuancen exotischer Aromen, erahnen.

Zu den Suchergebnissen: Blanc de Blancs

Chateau Ksara Reserve du Couvent, Libanon

4. Reserve du Couvent

Rebsorte: Syrah, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc
Winzer: Chateau Ksara


Beschreibung: Eine dunkle rubinrote Farbe im Glas lässt am Gaumen genau das folgen, was die Nase verspricht. Holz, Vanille und eine beharrliche Länge im Abgang runden diesen geschmeidigen Rotwein internationaler Klasse ab. Ein hervorragender Rotwein, der nach einem gemütlichen Kaminfeuer im europäischen Winter verlangt.

Zu den Suchergebnissen: Reserve du Couvent

Chateau St. Thomas Obeidy, Libanon

3. Obeidy

Rebsorte: Obeidy
Winzer: Chateau St. Thomas


Beschreibung: Frisch und hell im Glas umspielt er mit Noten von Pfirsich und Zitrusfrüchten die Nase. Alles vereint in der einheimischen Traube Obeidy, die das libanesische Terroir wiederspiegelt und damit auf internationalem Parkett glänzt. Sommerlich kommt er daher, ist aber keineswegs ein reiner Durstlöscher.

Zu den Suchergebnissen: Obeidy

IXSIR Altitudes Red, Libanon

2. Altitudes Red

Rebsorte:  Syrah, Cabernet Sauvignon, Tempranillo und Caladoc
Winzer: IXSIR


Beschreibung: Die dominanten Eigenschaften dieses Weines sind seine Reife und die, durch leichte Schärfe, anhaltende Wärme. Abgerundet durch sein elegantes Bouquet, welches zwischen Eichenaroma und reifen roten sowie schwarzen Früchten wechselt, entsteht ein weicher und seidiger Abgang. Er erinnert an einen italienischen Amarone und ist doch sehr eigen.

Zu den Suchergebnissen: Altitudes Red

Chateau St. Thomas Les Emirs, Libanon

1. Les Emirs 

Rebsorte: Cabernet Sauvignon, Syrah und Grenache
Winzer: Chateau St. Thomas


Beschreibung: Ein fruchtiger intensiver Geschmack mit einem Hauch schwarzer Kirsche umschmeicheln den Gaumen und bilden ein edles und komplexes Bukett. Äußerst vollmundig und mit einem anhaltend eleganten Abgang. Diese Eigenschaften vollenden diesen Wein mit äußerst noblem Charakter. Daher schaffte es dieser Wein nicht nur auf Platz 1, sondern auch ins Glas bei meiner Hochzeit.

Zu den Suchergebnissen: Les Emirs

Bist auch du Liebhaber libanesischer Weine? Hast du vielleicht schon einen von Alexander von Croÿs Top 5 probiert? Wir freuen uns über deinen Kommentar!

Hat dir der Artikel gefallen? Dann nutzen Sie die Social Media buttons unter dem Artikel und teile ihn gern mit deinen Freunden und Bekannten!

Bildquellen:

Titelbild: flickr.com Karan Jain CC by 2.0 + vinoa.de
Bild 1-5: libanonweine.de

Kommentare zum Artikel