Top 7: Meine liebsten Weine aus Sardinien

VINOA Wein Magazin // 03.06.2016 // Top 7: Meine liebsten Weine aus Sardinien

Sardinien – das Juwel des Mittelmeers. Jedes mal, wenn ich das Flugzeug besteige, um meine Füße in den heißen Sand der Costa Smeralda oder auf den weichen Waldboden der Berge in der Nähe der Stadt Nuoro zu setzen, weiß ich schon genau auf welche köstlichen Weine ich mich freuen kann. Diese herrliche Insel hat mein Herz erobert – und ihre Weine meinen Gaumen! Ich wünsche buon gusto beim Verkosten!

S’elegas

7. S’elegas

Rebsorte: Nuragus di Cagliari DOC
Winzer: Argiolas (Cagliari)


Beschreibung: Viel Frucht – vor allem Apfel und Birne – und eine ausgeprägte Säure, lassen mir das Wasser im Mund zusammenlaufen. Gern trinke ich ihn am Nachmittag gut gekühlt zur Erfrischung, aber auch zu Fisch passt er ganz hervorragend.

Zu den Suchergebnissen: S’elegas

Terre Rare

6. Terre Rare

Rebsorte: Carignano del Sulcis DOC Riserva
Winzer: Sella e Mosca


Beschreibung: Den Terre Rare trinke ich am liebsten in gemütlicher Genießerrunde zu gutem, reifem Käse und italienischem Schinken. Wildkirschen und etwas Holz (vom Fass) geben dem Wein einen edlen Charakter. Ein voller Körper und kräftige Tannine bedeuten: Nichts für zartbesaitete Verlegenheitstrinker!

Zu den Suchergebnissen: Terre Rare

Aragosta

5. Aragosta

Rebsorte: Vermentino di Sardegna DOC
Winzer: Santa Maria La Palma (Alghero)


Beschreibung: Ein Vermentino wie er im Buche steht. Das Bukett trägt mich gedanklich direkt unter die Apfelbäume meins Großvaters und die strohgelbe Farbe fängt die sardischen Sonnenstrahlen ein. Der Aragosta ist frisch, anregend, blumig – einfach perfekt für einen Sommertag.

Zu den Suchergebnissen: Aragosta

Le Bombarde

4. Le Bombarde

Rebsorte: Cannonau di Sardegna DOC
Winzer: Santa Maria La Palma (Alghero)


Beschreibung: Dieser Cannonau ist vor allem vielseitig, weil ausgewogen. Ein leichtes Bukett nach Waldbeeren ergänzt das trockene, aber vollmundige Wesen dieses verhältnismäßig günstigen Weins. Ein Tropfen für alle Tage.

Zu den Suchergebnissen: Le Bombarde

Perdera

3. Perdera 

Rebsorte: Monica di Sardegna DOC
Winzer: Argiolas (Cagliari)


Beschreibung: Hier sind eindeutig Brombeeren, vielleicht sogar Trauben im Spiel. Aber im Hintergrund steckt viel von der sardischen Wildnis, von Kräutern, Holz und Kastanienwald. Ein Wein dem man viel Aufmerksamkeit widmen sollte.

Zu den Suchergebnissen: Perdera

Ugone III

2. Ugone III 

Rebsorte: Vermentino di Gallura Superiore DOCG
Winzer: Cantina della Vernaccia (Oristano)


Beschreibung: In diesem Fall überzeugte mich das Etikett: Das Zeug sieht edel aus! Und schmeckt auch so. Unter den Weißweinen Sardiniens ist dieser Aristokrat mein liebster: fruchtig und intensiv im Geschmack und dabei kein säurebedingtes Kratzen im Hals, sondern stets elegant!

Zu den Suchergebnissen: Ugone III

Nepente di Oliena

1. Nepente di Oliena 

Rebsorte: Cannonau di Sardegna DOC
Winzer: Cantina Sociale di Oliena (Nuoro)


Beschreibung: Der Name in sardischem Dialekt sagt schon alles: “ne” und “penthos” = “keine Traurigkeit”. Vollmundig, weich mit Geschmacksnoten von süßen und sauren Kirschen, mit rubinroter Farbe ist dieser Wein für mich Balsam für Gaumen und Seele.

Zu den Suchergebnissen: Nepente di Oliena

Hast auch du einen Favoriten von der schönen Insel Sardinien? Nenne ihn uns gern in den Kommentaren!

Hat dir der Artikel gefallen und du möchtest ihn mit deinen Freunden und Bekannten teilen? Nutze dazu einfach die Social Media Buttons weiter unten auf dieser Seite!

Bildquellen:

Titelbild: www.pixabay.de + www.vinoa.de
Bild 1: tiposarda.de
Bild 2: weinfinger.de
Bild 3: italo-discount.de
Bild 4: hafner-hipp.de
Bild 5: perbaccowein.de
Bild 6: weinhandel-heidelberg.de
Bild 7: tiposarda.de

Kommentare zum Artikel