Passend zum Skrei: Drei Wein-Highlights aus Neuseeland

VINOA Wein Magazin // 27.01.2016 // Passend zum Skrei: Drei Wein-Highlights aus Neuseeland

Nach den posttraumatischen Auswirkungen von fetten Weihnachtsgans-Orgien und ausschweifenden Raclette-Gelagen am Ende des letzten Jahres, ist es an der Zeit, mal wieder etwas sportlich zu werden. Es müssen vielleicht nicht die 600 Kilometer sein, die der norwegische Skrei auf seinen Flossen hat, wenn er von der Barentsee bis zu seinen Laichplätzen rund um die Lofoten in Norwegen zurückkehrt. Doch mit etwas frischem Wind im Weinglas und einem sportlichen Kabeljau auf dem Teller erwacht der Appetit wieder schnell aus seinem Winterschlaf, sodass wir die Liste unserer guten Vorsätze nachträglich auf einen einzigen reduzieren: Statt guten Vorsätzen Gutes vorsetzen!

Weinbau in Neuseeland

Weinbau in Neuseeland

Norwegischer Skrei trifft Neuseeländischen Wein

Und damit die Entscheidung des passenden Getränks genauso leicht ist wie der kulinarische Schmaus auf dem Teller, müssen stimmige Weine her. Die erfrischenden Reb-Begleiter kommen allerdings aus einer ganz anderen Region als der Fisch und führen uns auf die entgegengesetzte Seite der Erdkugel. Denn während der Norden sich bibbernd im Kältegriff windet, sonnt sich der Süden in wohliger Wärme. Von der Norwegischen See geht es also einmal über den Erdball bis in den südlichen Pazifik nach Neuseeland. Hier entstehen schon seit einigen Jahren frische und innovative Weine, die sich vor der europäischen Konkurrenz keineswegs verstecken müssen. Zwar haben sich die pazifischen Reb-Erzeugnisse erst seit den 1980er-Jahren ins internationale Bewusstsein eingeschenkt, doch was dem neuseeländischen Weinanbau vielleicht an Erfahrung fehlt, das macht er mit seiner Experimentierfreude wieder wett.

Drei Weine zum Skrei

Mit dem Wild Rock Elevation Sauvignon Blanc 2014 aus Marlborough repräsentiert der erste „Kiwi“ diese Experimentierfreude auch gleich in vollem Umfang. Das Wechselspiel aus sonnengeküssten Tagen und frischen Nächten prägt diesen typischen Neuseeländer mit intensiven Aromen von Limette und Paprika bei einer erfrischenden Säurestruktur. Mindestens genauso spannend, aber dafür um einiges fruchtiger, präsentiert sich der Hole in the Water Blush 2014, dessen Sauvignon- und Spätburgunder-Trauben der beeindruckenden Region rund um Wairau und Waihopai entstammen, die mit ihren steinigen Gebirgsketten und Fjord-ähnlichen Flüssen zumindest landschaftlich sogar ein bisschen an nordische Gefilde erinnern. Beim Mud House Central Otago Pinot Noir 2012 erinnert der Name zwar nicht sofort an eine vornehme Gegend, doch die wasserdurchlässigen Lehmböden, auf denen die Trauben dieses Roten wachsen, lassen komplexe Fruchtaromen entstehen, die in Kombination mit Mokka- und Holznoten einen eleganten und mehr als vornehmen Wein hervorbringen.

Weine passend zum Skrei

Drei Weine passend zum Skrei

Typisch neuseeländische Unbekümmertheit, kombiniert mit einem Schuss „no risk no fun” und den unterschiedlichsten klimatischen Bedingungen, ergeben aufregende Weine, die mit außergewöhnlicher Fruchtigkeit frischen Wind in die üblichen, schweren Tropfen der Winterzeit bringen. Und mit ihrer leicht spielerischen Art passen alle drei Weine hervorragend zur nordisch-kühlen Attitüde und ergänzen winterliche Fischgerichte mit pazifischem Esprit. So sehen wir unseren guten Vorsatz dann richtig gut vorgesetzt.

Mehr Informationen über die Weine findet ihr bei DELINERO. 

Hast du Lust bekommen einen Skrei zu kochen? Welche Weine trinkst du zu Kabeljau oder anderem Fisch? Wir freuen uns auf deine Meinung!

Hat dir der Artikel gefallen? Dann nutze die Social Media unter dem Artikel und teile ihn gern mit deinen Freunden und Bekannten!

Bildquellen:
Julia Hoersch, Hamburg, www.juliahoersch.de

Kommentare zum Artikel