Welcher Wein passt zu Grünkohl?

VINOA Wein Magazin // 25.11.2016 // Welcher Wein passt zu Grünkohl?

Zum Grünkohl gehören ganz klassisch – zumindest in Norddeutschland – Bier und Schnaps. Soweit so gut. Diese Regel wollen wir auch gar nicht in Frage stellen. Doch für wen es auch mal etwas extravagant sein darf oder wer einfach etwas Neues ausprobieren möchte der greift zum Wein. In diesem Fall stellt sich aber die Frage: „Was für ein Wein lässt sich denn zum Grünkohl trinken?“

Wein zu Grünkohl

Grünkohl: Weißwein und Rotwein gehen beide – nur nicht jeder!

Nun ist das traditionelle Grünkohlgericht mit allerlei Räucherwaren wie Speck, Kohlwurst und Kasseler nicht unbedingt die weinfreundlichste Speise. Eine Pauschalempfehlung ist eher schwer abzugeben, da die Grünkohlrezepte von Region zu Region und Dorf zu Dorf oft stark variieren und es eben nicht „das Eine“ Grünkohlrezept gibt.

Wer es trotzdem wagen möchte und gerne experimentiert – jenseits der traditionellen Pfade – der sollte zum Beispiel zu einem Weißwein mit eher verhaltener Säure greifen, wie einem Chardonnay der im Holz ausgebaut wurde. Der Wein sollte kräftig sein, da er es sonst schwer mit dem fettreichen Essen aufnehmen kann und über wenig Säure verfügen, da die Würze und Herbheit des Kohlklassikers sonst damit kollidiert.

Auch ein runder Rotwein der nicht zu viele Gerbstoffe hat, wie etwa Blaufränkisch oder Zweigelt, kann eine gute Beziehung zum Grünkohl eingehen. Einen zu gerbstoffbetonten Wein, der obendrein über einen hohen Alkoholgehalt verfügt sollte man lieber nicht wählen, da er eher gegen das Gericht ankämpft, als es zu begleiten. Am Ende ist es natürlich auch immer ein Frage des persönlichen Geschmacks. Am besten einfach mal ausprobieren!

Weintipp zum Grünkohl von VINOA: Rebsorten-Cuvée „Hensel und Gretel“ von Markus Schneider und Thomas Hensel aus der Pfalz.

Welchen Wein empfehlst du zum Grünkohl? Wir freuen uns über deinen Kommentare!

Hat dir der Artikel gefallen und du möchtest ihn mit deinen Freunden und Bekannten teilen? Nutze dazu einfach die Social Media Buttons weiter unten auf dieser Seite!

Bildquellen:

Titelbild: pixabay.com FraukeFeind CC0
Bild 1: pixabay.com bykst CC0

Kommentare zum Artikel