Seite wird geladen...

Auf einigen Seiten kannst du horizontal scrollen!

Südafrika – ein Paradies der Weinvielfalt

Südafrika – ein Paradies der Weinvielfalt

Südafrika – ein Paradies der Weinvielfalt

Weine vom Ende der Welt zwischen Wüstensonne und Atlantikwind

Mit seinem mediterranen Klima, einer frischen Meeresbrise und seiner Vielzahl an besonderen Böden bietet Südafrika perfekte Bedingungen für die Herstellung erstklassiger Weine. Besonders die klimatische Vielfalt macht Südafrika für den Weinbau interessant: nur kleine Entfernungen trennen die regenreichen Küstengebiete von den heißen und trockenen Regionen im Landesinneren.

Anbaugebiete wie Stellenbosch und Paarl sind vor allem für ihre vollmundigen und kräftigen Rotweine wie Syrah und Cabernet Sauvignon bekannt, die unter der südafrikanischen Sonne besonders gut gedeihen. Weniger bekannt, aber ebenso entdeckenswert sind beispielsweise die Regionen Overberg oder Swartland wo reichhaltige, fruchtige Weißweine wie Chardonnay und Chenin Blanc ein neues Zuhause gefunden haben.

Auf den folgenden Seiten wollen wir das ferne und zauberhafte Südafrika etwas näher zu uns holen und die zahlreichen Besonderheiten dieses einzigartigen Weinlandes im Detail vorstellen.

Anbaugebiete wie Stellenbosch und Paarl sind vor allem für ihre vollmundigen und kräftigen Rotweine wie Syrah und Cabernet Sauvignon bekannt, die unter der südafrikanischen Sonne besonders gut gedeihen. Weniger bekannt, aber ebenso entdeckenswert sind beispielsweise die Regionen Overberg oder Swartland wo reichhaltige, fruchtige Weißweine wie Chardonnay und Chenin Blanc ein neues Zuhause gefunden haben.

Auf den folgenden Seiten wollen wir das ferne und zauberhafte Südafrika etwas näher zu uns holen und die zahlreichen Besonderheiten dieses einzigartigen Weinlandes im Detail vorstellen.

Die wichtigsten Weinbaugebiete

Seite 1/7

Südafrika, an der südlichen Spitze des afrikanischen Kontinents gelegen, umspült vom atlantischen und indischen Ozean, bietet genau die Klimabedingungen, unter denen Wein wunderbar gedeiht. Innerhalb des Landes wird aber fast ausschließlich im Südwesten, dem sogenannten “Western Cape” Wein angebaut.

Wegen der Küstennähe können die Anbaubedingungen zwischen einzelnen Gebieten stark variieren, sodass überall unterschiedliche Rebsorten gepflanzt werden. Wir stellen kurz die wichtigsten Gebiete vor.

Klicke eine Region an, um automatisch zu dieser zu scrollen!

Constantia, Stellenbosch, Franschhoek, Paarl, Swartland, Overberg.

Die wichtigsten Weinbaugebiete

Seite 2/7

Constantia


Constantia

Auf der langgezogenen Kaphalbinsel südlich von Kapstadt liegt Constantia, das älteste Weinanbaugebiet Südafrikas. Hier wurden bereits im 17. Jahrhundert die ersten Reben gepflanzt und seitdem so einige Weine mit Weltruhm hergestellt.

Die kühlende Seeluft vom Atlantik sorgt zusammen mit der sehr intensiven Sonnenstrahlung für eine lange und gleichmäßige Wachstumsphase, die sehr schöne Trauben hervorbringt. Die tiefgründigen, roten Böden aus verwittertem Granitgestein bringen einen besonders feinen Sauvignon Blanc hervor, für den Constantia berühmt ist.

Ein Klassiker ist außerdem der Süßwein “Vin de Constance”, von dem jedes Jahr nur kleine Mengen exportiert werden, sodass sich ein Besuch vor Ort auf jeden Fall lohnt.

Weine aus Constantia entdecken!

Der “Vin de Constance” wird übrigens auf dem Weingut “Klein Constantia” hergestellt, das als einer unserer Top 10 Klassiker auf der Übersichtskarte zu finden ist.

Die wichtigsten Weinbaugebiete

Seite 3/7

Stellenbosch


Stellenbosch

Für viele Weinliebhaber ist Stellenbosch natürlich ein ganz geläufiger Begriff. Nicht ohne Grund ist es das bekannteste Anbaugebiet Südafrikas. Eine Großzahl der besten Weine stammen aus den küstennahen Weinbergen. Auf den Höhenlagen in Stellenbosch sind körperreiche Rote wie Cabernet Sauvignon und Pinotage die Stars, die von den abwechslungsreichen Böden (z.B. Tafelbergranit, Urgestein und fruchtbare Schwemmböden) profitieren.

Das Gebiet Stellenbosch ist in weitere sogenannte Wards unterteilt. Zu den bekanntesten Namen jener Regionen gehören Simonsberg, Bottelary, Jonkershoek, Papegaaiberg und Devon Valley. Stellenbosch ist so eng mit dem Weinbau verbunden, dass es dort sogar eine Universität gibt, an der sich Önologie studieren lässt.

Weine aus Stellenbosch entdecken!

Die wichtigsten Weinbaugebiete

Seite 4/7

Franschhoek


In Stellenbosch und Franschhoek liegen einige der ältesten und berühmtesten Weingüter Südafrikas. Wir haben in der Kategorie “Klassiker” eine interessante Auswahl getroffen.

Franschhoek

Das Anbaugebiet nordöstlich von Kapstadt bietet, geschützt durch den Simonsberg und das Drakenstein Gebirge, einige der besten Anbaubedingungen in Südafrika. Das Gebiet gehört zum Weinanbaugebiet Paarl, ist aber eine eigenständige Gemarkung (Ward genannt).

Bei hohen Niederschlägen und milden Temperaturen gedeihen in Franschhoek vor allem weiße Klassiker wie Chardonnay und Sauvignon Blanc.

Für Besucher bietet die Stadt Franschhoek – was nichts anderes als “französisches Eck” bedeutet – eine Menge ausgezeichneter Restaurants und ein irritierend-schönes französisches Flair mitten in Afrika.

Weine aus Franschhoek entdecken!

Die wichtigsten Weinbaugebiete

Seite 5/7

Paarl


Paarl

Ihren Namen trägt die Stadt Paarl (zu deutsch: “Perle”), weil der nahe gelegene Paarlsberg nach einem Regenguss in der Sonne strahlt, wie eine Perle. Durch die ringsum schützenden Berge steigt die Temperatur hier im Durchschnitt auf über 21°C, sodass vor allem Rotweine wie Syrah und Cabernet Sauvignon auf den typischen Malmsbury-Schieferböden prächtig gedeihen.

Viele ausgezeichnete, kleine Winzer buhlen hier mit den beiden weltbekannten Weingütern “KWV” und “Nederburg” um die Aufmerksamkeit der Weinkunden.

Auf demselben Breitengrad wie Paarl liegt übrigens auch die spanische Stadt Jerez de la Frontera – die Hauptstadt des Sherry. Da wundert es gar nicht so sehr, dass auch hier ausgezeichnete Sherrys und Brandys hergestellt werden.

Weine aus Paarl entdecken!

Das Weingut Nederburg wurde übrigens von Platter’s Wineguide zum Weingut des Jahres 2017 gekürt und ist natürlich auf unserer Übersichtskarte zu finden.

Die wichtigsten Weinbaugebiete

Seite 6/7

Swartland


Swartland

Nördlich von Kapstadt liegt das noch relativ junge Anbaugebiet Swartland, das einerseits küstennahe Gebiete mit eher mildem und andererseits Gebiete im Landesinneren mit heißem, trockenem Klima umfasst. Wegen der vielen unterschiedlichen Bodenarten – von verwittertem Tafelberg-Sandstein, über Malmesbury-Plattenschiefer bis hin zu granithaltigen Böden – haben sich in Swartland, vor allem in Tulbagh viele junge Weingüter niedergelassen. Mit viel Mut zum Experimentieren und der Grundlage eines soliden Handwerks erzeugen sie hier eine Vielzahl herausragender Weine.

Dabei stammen die Weißweine wie Chenin Blanc von den küstennahen Gebieten, wo sie besondere Eleganz, Frucht und Säure entwickeln. Die Roten wie der preisgekrönte Pinotage vom Weingut “Rijks Private Cellar” oder die erstklassigen Rotweine vom Weingut “Allesverloren” profitieren eher von der Wärme und Trockenheit im Landesinneren.

Swartland ist außerdem für seine Produktion von Süßwein, sowie Sherry bekannt.

Weine aus Swartland entdecken!

Die Weingüter “Allesverloren” und “Rijk’s” sind auf unserer Übersichtskarte zu finden.

Die wichtigsten Weinbaugebiete

Seite 7/7

Overberg


Overberg

Entlang der südlichsten Küste, östlich von Kapstadt, erstreckt sich mit Overberg eines der landschaftlich schönsten Weinbaugebiete Südafrikas. Geschwungene Hügel voller Weizen, Obstbäumen und natürlich Wein wechseln sich mit atemberaubenden Küstenlinien ab, die besonders zum Beobachten von Walen und zum Baden einladen.

Das Klima ist kühl und durch die nahe Küste eher feucht, sodass vor allem Chardonnay hier gleichmäßig und langsam reifen und dabei eine feine Säure entwickeln kann.

Der Weinbau hat in Overberg noch keine lange Tradition und trotzdem wissen die Chardonnays und die Pinot Noirs der Region schon von sich zu überzeugen. Viele Winzer aus Stellenbosch kaufen hier sogar einen Teil ihrer Trauben ein, um daraus sehr hochwertige Weine zu keltern. Besonders die Gemarkungen Walker Bay und Elgin sind für gute Weine bekannt.

Weine aus Overberg entdecken!

Das Weingut Hamilton Russel hat Overberg durch exzellente Weißweine international bekannt gemacht und ist in unserer Übersichtskarte zu finden.

Terroir und Klima in Südafrika

Seite 1/2

Ein Land, zwei Klimazonen – Südafrika bietet vielfältige Anbaubedingungen für Wein

Durch seine Lage am heißen Südzipfel des afrikanischen Kontinents, herrscht in Südafrika über den Sommer eine hohe Sonneneinstrahlung bei hohen Temperaturen vor. Von Bergen gesäumte Täler heizen sich tagsüber kräftig auf und dadurch reifen viele Traubensorten sehr schnell und entwickeln eine kräftige Süße – vorausgesetzt, sie bekommen genügend Wasser. Das kann allerdings in manchen Gebieten zu einem Problem werden, sodass häufig künstlich bewässert werden muss.

Besonders Rotweine lieben solche Bedingungen und gelingen dadurch äußerst tanninreich und vollmundig.
Das Inland von Swartland und tiefliegende Täler von Stellenbosch sind gute Beispiele für diese Klimazone.

Andere Gebiete, vor allem in der Nähe der Küsten und abgeschirmt durch Gebirgszüge sind vor der Austrocknung und zu großer Hitze ganz natürlich geschützt. Vom kühlen Pazifik treiben Wolken heran, die an der Küste und den Bergen abregnen und damit für genügend Feuchtigkeit sorgen. Durch steile Erhebungen wie den Tafelberg bei Kapstadt kommt es außerdem zu charakteristischen Fallwinden, die “Cape Doctor” genannt werden und zusätzlich für Abkühlung sorgen. Solche Bedingungen sind wiederum für Weißweine sehr von Vorteil. An den kühleren Küsten können die Trauben gleichmäßig und langsam reifen und entwickeln dabei eine ausgewogene Eleganz, Frucht und Säure. Vor allem Overberg und Constantia sind von diesem typischen Klima geprägt.

In Südafrika liegen feucht-kühle und heiß-trockene Klimazonen und alle Varianten der Böden sehr nah beieinander, sodass viele Weingüter in der Lage sind, Kombinationen von verschiedenen Terroirs für ihre Weine zu nutzen. Dadurch ist eine unglaubliche Vielfalt an Weinstilen auf kleinstem Raum möglich, die anderswo auf der Welt nur selten möglich ist.

Terroir und Klima in Südafrika

Seite 2/2

Das Terroir – Zwischen verwitterten Tafelbergen und fruchtbaren Flusstälern

Eine zweite Dimension neben den Klimabedingungen stellt das Terroir, also vor allem die Zusammensetzung der Böden dar. In Paarl, aber auch in Swartland herrscht beispielsweise der Malmsbury-Plattenschiefer vor. Das ist ein Boden der vor allem für Rotweine geeignet ist und durch seine mineralisierende Wirkung für eine besondere geschmackliche Tiefe im Wein sorgt.

In Constantia und Stellenbosch wiederum dominieren granitische Böden sowie der verwitterte Sandstein vom Tafelberg, sodass die Weine hier ein ganz charakteristisches Aroma entwickeln können.

Der Boden hat außerdem Einfluss darauf, wie lange die Weinpflanzen ohne Regen auskommen können und bestimmt somit direkt, welche Weinsorten an einem Ort gedeihen können. Eine Besonderheit stellen daher auch die sehr fruchtbaren, kalkhaltigen Schwemmböden in den Flusstälern von Robertson und Overberg dar, wo vor allem Weißweine gut gedeihen.

Typische Rebsorten Südafrikas

Seite 1/5

Südafrika hat zwei typische Rebsorten:

Chenin Blanc und Pinotage. Letztere wurde sogar in Stellenbosch “erfunden” und ist somit ein südafrikanisches Original. Mittlerweile sind aber internationale Trendsorten auf dem Vormarsch und gelingen den Südafrikanern ganz ausgezeichnet.

Klicke eine Rebsorte an, um automatisch zu dieser zu scrollen!

Weißweine: Chenin Blanc, Sauvignon Blanc, Chardonnay.

Rotweine: Pinotage, Cabernet Sauvignon, Shiraz.

Typische Rebsorten Südafrikas

Seite 2/5

Chenin Blanc


Spitzenreiter unter den Weißweinen: Chenin Blanc

Unter den Weißweinen liegt in Südafrika ganz klar der Chenin Blanc vorne und nimmt mit ungefähr 18% der Anbaufläche noch vor dem Cabernet Sauvignon den ersten Platz ein. Ein großer Teil der Trauben geht in die Brandy-Produktion, aber die hochwertigeren Trauben werden zu fabelhaften Weißweinen verarbeitet.

Paarl, aber auch Stellenbosch und Swartland sind für fruchtige bis blumige Chenin Blancs berühmt. Je nach Klima können die Weine Aromen von Zitronen und Birnen in kühleren Küstenlagen bis hin zu reifen Ananas- und Honignoten aufweisen und sind häufig durch eine ausgeprägte Säure charakterisiert.

Finde deinen Chenin Blanc!

Einer der besten Chenin Blancs stammt übrigens vom Weingut Stellenrust, das in unserer Karte der “Top 10 Platter’s Wineguide” Weine zu finden ist.

Typische Rebsorten Südafrikas

Seite 3/5

Sauvignon Blanc & Chardonnay


Für kühle Lagen: Sauvignon Blanc

Die südafrikanischen Winzer orientieren sich beim Sauvignon Blanc sowohl an den mineralisch-rassigen Vertretern von der französischen Loire als auch an den exotisch opulenten Versionen aus Neuseeland und erschaffen im Mittelweg eine eigene südafrikanische Identität.

Die kühlen und feuchten Küstenlagen von Constantia oder dem südlichen Stellenbosch bieten der Rebsorte dabei die richtige Umgebung, um sehr frucht- und säurebetonte Aromen zu entwickeln. Häufig sind Melonen und Stachelbeeren darin zu schmecken, teilweise aber auch weiße Pfirsiche. Teilweise werden die Weine eine Weile im Holzfass veredelt und heißen dann “Fumé Blanc”.

Finde deinen Sauvignon Blanc!

Der elegante Neuling: Chardonnay

Die Chardonnay-Traube ist in Südafrika noch ein echter Neuling. Erst seit 1982 wird sie dort angebaut, hat aber schon viele Winzer von sich überzeugt. Die Weine sind häufig elegant und reichhaltig mit Aromen von Ananas, gelben Äpfeln und Melonen, aber auch Gewürzen und Honig. Ein Ausbau im Holzfass ist in Südafrika sehr beliebt und kann, dem Wein, wenn der Ausbau gut gelingt, leichte Noten von Karamell und Vanille beibringen.

Unter den Weinen, die John Platter in seinem Wineguide mit den vollen 5 Sternen ehrt, liegen die Chardonnays mit 17 Top-Bewertungen ganz deutlich vor allen anderen Rebsorten. Die “Neue” hat es also in kürzester Zeit geschafft, die Südafrikaner von sich zu überzeugen.

Finde deinen Chardonnay!

Typische Rebsorten Südafrikas

Seite 4/5

Pinotage


Ein südafrikanisches Original: Pinotage

Der Pinotage, das ist Südafrika! Die Rotweintraube, eine Kreuzung aus Pinot Noir und Cinsault, wurde im Jahr 1925 in Stellenbosch “erfunden” und dann für viele Jahre kläglich ignoriert. Erst in den neunziger Jahren, mit dem Ende der Apartheid, wurde die Traube endlich wiederentdeckt und ist seitdem immer auch ein Symbol für Gleichheit und Demokratie in Südafrika.

Die Weine verbinden eine edle, dunkle Farbe mit kraftvollen Aromen von Pflaumen, Blaubeeren und würzigen Tropenfrüchten. Auf feine Tannine folgt ein runder, langanhaltender Abgang. Auf ihren Pinotage sind die Südafrikaner stolz und dementsprechend penibel arbeiten sie bei der Herstellung dieses südafrikanischen Originals.

Finde deinen Pinotage!

Das Weingut Anthonij Rupert wurde für seinen Pinotage 2016 von John Platter mit 5 Sternen ausgezeichnet. Mehr Infos gibt’s in unserer Übersichtskarte.

Typische Rebsorten Südafrikas

Seite 5/5

Carbernet Sauvignon & Shiraz


Gibt gekonnt das Terroir wider: Cabernet Sauvignon

Die zweithäufigste Rebsorte in Südafrika ist der Cabernet Sauvignon. Er ist relativ anspruchslos, was den Boden angeht, braucht aber warme Temperaturen, um voll auszureifen. Durch seine besondere Fähigkeit, das Terroir und die Wetterbedingungen im Geschmacksprofil wiederzugeben, ist der Wein auch bei echten Kennern sehr beliebt.

In Südafrika hat der Wein überwiegend fruchtbetonte Aromen (Brombeer, Kirsche, schwarze Johannisbeere) und weist sehr runde, reife Tannine bei einer ausgeprägten Vielschichtigkeit auf.

Finde deinen Cabernet Sauvignon!

Erlebt gerade sein Revival: Shiraz

Der Shiraz, auch bekannt als Syrah, gehört zu den älteren Rebsorten in Südafrika, erlebt aber momentan wieder ein echtes Revival. Vor allem in den heißen und eher trockenen Gebieten im Landesinneren von Swartland und Paarl reifen die roten Trauben gut und gleichmäßig ab und ergeben wunderbare, elegant-würzige Rotweine.

Ein sehr gehaltvoller Körper und mit der Reifung deutlicher hervortretende Noten von Pfeffer und bittersüßen Beeren machen den Shiraz zu einem perfekten Begleiter für die typisch südafrikanischen Lamm- und Rindgerichte. Bei Freunden kräftiger Weine ist der Shiraz wegen seiner Intensität und Schwere beliebt, die vor allem im besonderen Klima Südafrikas hervorragend zur Geltung kommen.

Finde deinen Shiraz!

John Platter's Wine Guide


Wer tiefere Einblicke in die Weinwelt Südafrikas erhalten möchte, kommt um John Platter’s Wine Guide nicht herum. Diese umfangreiche und differenzierte Übersicht über die Weingüter Südafrikas und ihre Weine wurde zu Recht schon zweimal zum besten Weinführer der Welt gekürt.

Bereits im Jahr 1978 von John und Erica Platter gegründet, arbeitet heute ein hoch professionelles Team daran, die Vielzahl an südafrikanischen Weinen regelmäßig zu verkosten und zu bewerten. Die Höchstwertung von 5 Sternen wird nur für absolut überwältigende Spitzenweine vergeben. Für die Ausgabe von 2017 haben es nur 95 Weine auf dieses Niveau geschafft.

In diesem Jahr ist außerdem das Weingut Nederburg, dessen Weine sich auch in Deutschland großer Beliebtheit erfreuen, zum Weingut des Jahres ernannt worden.

Die wichtigsten Weingüter, die John Platter in diesem Jahr mit vollen 5 Sternen versehen hat, haben wir in unserer Übersichtskarte zusammengestellt.

Besonders interessante Weingüter in Südafrika

Seite 1/6

Es gibt eine schier unglaubliche Zahl an Weingütern, Estates und Farmen in Südafrika. Um einen Einblick in diese Vielfalt zu ermöglichen, stellen wir ein paar besonders interessante Weinproduzenten vor.

Auf unserer interaktiven Übersichtskarte haben wir außerdem in verschiedenen Kategorien – von Klassikern, über Preisträger und besondere Reiseziele bis hin zu echten Visionären – noch einige Weingüter mehr zusammengestellt.

Klicke einen Produzenten an, um automatisch zu diesem zu scrollen!

Nederburg, Kleinood, Babylonstoren, Allesverloren, Hamilton Russell.

Besonders interessante Weingüter in Südafrika

Seite 2/6

Nederburg ist das “Weingut des Jahres 2017”


Weingut Nederburg

Mitten im Herzen von Paarl liegt mit Nederburg das größte Weingut Südafrikas. Jedes Jahr verlassen ganze 10 Millionen Flaschen die Weinkeller und sind in aller Welt zu bekommen. Dabei liefert Nederburg unter Federführung der Kellermeisterin Andrea Freeborough von einfachen Tafelweinen bis hin zu legendären und ausgezeichneten Wunderweinen (wie dem fabelhaften “Ingenuity Italian Blend”) immer zuverlässig hohe Qualität.

Um diesen Ansprüchen auch langfristig gerecht zu werden, wird bei Nederburg ständig experimentiert und an neuen Techniken gearbeitet. Zuletzt beispielsweise an der Hyperoxidation von Rieslingmost, um die typischen Aromen des Riesling noch besser herauszuarbeiten. Diese Mühen wurden kürzlich durch John Platter’s Wine Guide belohnt, der Nederburg zum “Weingut des Jahres 2017” ernannte.

Eine Besonderheit ist außerdem die “Nederburg Auktion”, bei der jedes Jahr die besten Weine Südafrikas zur Versteigerung angeboten werden. Hier werden regelmäßig rare Tropfen zu Rekordpreisen gehandelt.

Weine aus Nederburg entdecken!

Kellermeisterin Andrea Freeborough, die bei Nederburg für die Weine verantwortlich ist, hat das VINOA Team in Hamburg besucht und uns ein paar tolle Einblicke in Ihre Arbeit gegeben. Hier gehts zum Interview.

Besonders interessante Weingüter in Südafrika

Seite 3/6

Ein Kleinood mit paradiesischen Weinen


Weingut Kleinood

Der Name sagt es schon: das Kleinood Estate ist ein ganz besonderer Schatz. Das Weingut liegt mitten in Stellenbosch umgeben von unberührten Wäldern und Flüssen, die vor Forellen fast überquellen. Winzer Gerard De Villiers ist für seine Innovationen bekannt und gehörte zu den Ersten, die Schwerkraftsysteme statt Pumpen für einen besonders schonenden Transport ihres Mostes verwenden.

Den Weinen von Kleinood merkt man diese Penibilität an, ausschließlich Syrah und Viognier werden in kleinen Mengen und genau zum richtigen Zeitpunkt geerntet und ergeben nach der Verarbeitung von Hand sehr komplexe, elegante und würzige Weine. Aber auch das preisgekrönte Olivenöl aus fünf verschiedenen Olivensorten ist so gut, dass sich ein Besuch auf dem Kleinood Estate in jedem Fall lohnt.

In unserer Übersichtskarte ist das Kleinood in der Kategorie Reisetipps aufgeführt – auch wenn es problemlos in die Kategorie Visionäre fallen könnte.

Besonders interessante Weingüter in Südafrika

Seite 4/6

Die hängenden Gärten von Babylonstoren


Weingut Babylonstoren

Zugegeben, das was am Weingut Babylonstoren im Drakenstein Valley zuerst ins Auge fällt, sind nicht unbedingt die Weinberge. Das Herzstück des Anwesens von Winzerin Karen Roos ist nämlich der Garten mit dem angeschlossenen Spitzenrestaurant “Babel”, dessen Zutaten zu einem Großteil aus eigenem Anbau stammen. Angelegt wurde der Garten nach dem Vorbild der Company Gardens der Dutch East India Company, in denen die vorbeifahrenden Schiffe ihre Vorräte wieder auffüllen konnten.

Das Hauptaugenmerk liegt also auf frisch geernteten Nahrungsmitteln aus biologischem Anbau, was ebenso für den Wein gilt. Die Aushängeschilder für Bio-Wein aus Babylonstoren sind ein feinwürziger Syrah mit leichten Noten von weißem Pfeffer sowie ein mild-spritziger Chardonnay.

Am besten ist, man besucht zunächst den Garten und genießt die Vielfalt an Tieren und Pflanzen, um sich dann im Restaurant mit einer eleganten Kombination von Wein und Speisen zu stärken.

Ein Besuch in Babylonstoren ist für jeden Südafrikareisenden ein Muss. Mit unserer Übersichtskarte findest du den Weg dorthin!

Besonders interessante Weingüter in Südafrika

Seite 5/6

Zuerst Allesverloren und dann beherzt wieder aufgebaut


Weingut Allesverloren

Ein wahrer Unglücksfall ereignete sich im Jahr 1704 als die Gründer des Weinguts auf dem Weg von Swartland nach Stellenbosch waren, um Werkzeuge zu kaufen. Bei Ihrer Rückkehr fanden sie das Gehöft und die umliegenden Weinberge völlig zerstört und niedergebrannt vor. Doch statt in Verzweiflung zu verfallen, stemmten die Weinbauern die Hände in die Hüften und bauten ihr Gut komplett wieder auf.

Heute ist Allesverloren eines der größten Weingüter in Swartland und produziert ausschließlich Rotweine, die regelmäßig internationale Preise abräumen. Durch die besonderen Schiefer- und Sandsteinböden erhalten die Weine eine äußerst konzentrierte Frucht mit robusten Tanninen und einem ausgezeichneten Abgang. Diese Qualität ist nicht zuletzt Winzer Danie Malan zu verdanken.

Allesverloren liegt in Swartland, etwa 100 km nördlich von Kapstadt. Den Weg dorthin zeigt unsere Übersichtskarte.

Weine aus Allesverloren entdecken!

Besonders interessante Weingüter in Südafrika

Seite 6/6

Der südlichste Wein Afrikas! - Visionär Hamilton Russell


Weingut Hamilton Russell

Als Tim Hamilton Russell im Jahr 1975 das Gelände im Hemel-en-Aarde-Tal kaufte, um dort die südlichsten Weine Südafrikas zu produzieren, galt das wenig fruchtbare Gebiet an der kalten Atlantikküste eigentlich als ungeeignet für die Weinproduktion. Aber gerade diese Bedingungen wollte der Winzer nutzen, um edle Rebsorten anzupflanzen, die an kühlen, kargen Orten ihr größtes Potential zeigen. Auf den mäßig fruchtbaren Böden reifen die Pinot Noir und Chardonnay Trauben deshalb auch nur sehr langsam und liefern kleine Erträge – die allerdings mit ausgezeichneter Qualität!

Eine lang angelegte Bodenanalyse, biodynamische Methoden zur Verbesserung der Erde und eine aufwändige mehrschrittige Lese werden regelmäßig mit internationalen Auszeichnungen belohnt. Heute zählen die beiden produzierten Weine – ein Pinot Noir und ein Chardonnay – zu den besten Weinen aus diesen Trauben in ganz Südafrika.

Ganz im Süden, nahe der Fischerstadt Hermanus, liegt das Weingut Hamilton Russell auf der sonnigen Nordseite der letzten Hügelkette vor dem endlosen Ozean. Unsere Übersichtskarte zeigt den Ort noch einmal ganz genau.

Mit Weinsets die Seele Südafrikas schmecken

Seite 1/3

Alles in Einem


Südafrika kennenlernen

Wie kann man Südafrika über diese große Distanz am besten kennenlernen? Indem man es schmeckt und riecht und genießt natürlich! Das geht ganz hervorragend mit Sets von typischen südafrikanischen Weinen, die eine Auswahl der prägnantesten Aromen und Regionen repräsentieren.

Wir haben einige Weinsets ausgewählt, von denen wir glauben, dass sie sowohl Einsteigern, als auch echten Südafrika-Veteranen ordentlich Trinkspaß bieten.

Klicke eine Kategorie an, um automatisch zu dieser zu scrollen!

Weine zum Kennenlernen, John Platter's Auswahl, das Entdeckerpaket, das Genießerpaket, Roséweine.

Alles in Einem – Die wichtigsten Rebsorten Südafrikas zum kennenlernen

Das erste Set unserer Auswahl bietet einen guten Rundum-Überblick über die verschiedenen Weinstile Südafrikas. Mit drei Weißen, zwei Roten und einem Rosé sind die wichtigsten Rebsorten vertreten.
Das Set ist sehr gut geeignet, die landestypischen Sorten und damit auch die wichtigsten Anbaugebiete kennenzulernen – auch wegen des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses.

Mit Weinsets die Seele Südafrikas schmecken

Seite 2/3

John Platter's Auswahl & das Entdeckerpaket


Exzellenz-Veranstaltung: John Platter’s 5 Stars

Wer schon ein wenig über Südafrika bescheid weiß oder generell nur ganz besonders feine Weine probieren möchte, sollte zu diesem Set greifen.
Vier Rotweine und 2 Weiße – alle ausgezeichnet mit der Bestwertung von fünf Sternen im renommierten “Platter’s Wine Guide” – repräsentieren die besten Weingüter des Landes. Ein wahrer Genuss für besondere Momente und hohe Ansprüche.

Entdeckerpaket Südafrika für Einsteiger

Die Weinwelt Südafrikas in sechs Flaschen entdecken? Mit diesem Weinset kein Problem! Zu genießen gibt es zwei landestypischen weiße Rebsorten. Einen leichten und spritzigen Sauvignon Blanc und den seidigen Chenin Blanc. Auch ein Rosé darf nicht fehlen und liefert mit seinem intensiven Bouquet von Erdbeeren und goldgelben Äpfeln einen Wein für jede Gelegenheit.

Zu guter Letzt gilt es drei wunderbare Rote zu entdecken. Pinotage, Cabernet Sauvignon sowie ein Shiraz warten darauf die Gläser zu erobern und die Genießer zu begeistern.

Mit Weinsets die Seele Südafrikas schmecken

Seite 3/3

Genießerpaket und Roséweine


Exquisite Weine: Südafrika für Genießer

Wer First Class durch Südafrikas Weinwelt reisen möchte ist mit diesem Set bestens ausgestattet. Ob absoluter Südafrikafan oder einfach nur vollkommener Genussmensch - hier warten wahrliche Spitzenweine darauf genossen zu werden. In diesem Paket geben sich ganz exzellente Weingüter die Klinke in die Hand.

Die weißen Reisebegleiter für die Genusstour sind ein Sauvignon Blanc vom Weingut Steenberg, “Mrs. English” - ein Chardonnay - aus dem Hause Lanzerac und Tokaras “Director’s Reserve White”.

Die roten Genussgaranten in diesem Set stehen den weißen Rebsorten in nichts nach. Ein körperreicher und eleganter Pinotage vom Weingut Fairview, sowie “Kevin Arnold”, ein wunderbarer Shiraz aus dem Hause Waterford gilt es zu entdecken. Natürlich darf einer in diesem Set nicht fehlen: Der “Rubicon” aus dem Hause Meerlust. Einer der ersten Cuvées aus Südafrika inspiriert von den Weinen aus dem Bordeaux.

Drink Pink! – Ausgewählte Rosé Weine aus Südafrika

Für warme Sommertage ist das letzte Set in unserer Auswahl genau das Richtige: Sechs Rosés aus Südafrika begeistern mit fruchtigen Noten von Erdbeere bis Rosenblüten.

Alle Weine sind sehr zugänglich, bieten aber zugleich genügend Komplexität um auch nach dem zweiten Schluck noch Spaß zu machen. Perfekt für ein Picknick oder den Grillabend im kommenden Frühling!

Essen in Südafrika: Braai und Dop vs. Haute Cuisine

Seite 1/2

Sag bloß nicht “Barbecue” – Südafrikas Grillkultur


Das Essen in Südafrika

Die südafrikanische Küche ist ein Schmelztiegel zahlreicher Kulturen und so haben sich durch seine für die Seefahrt strategische Lage viele Zutaten und Rezepte aus Europa und dem fernen Asien mit der afrikanischen Küche vermischt. Weil vor allem die Landwirtschaft schon immer den Alltag der meisten Südafrikaner geprägt hat, sind viele Gerichte sehr deftig und basieren zumeist auf gegrilltem und exotisch gewürztem Fleisch

Südafrikas Grillkultur

Wer glaubt die Deutschen wären Grillweltmeister und die Amerikaner die Götter des Barbecue, der hat noch nie ein südafrikanisches Braai (sprich: “Brei” mit rollendem “R”) erlebt. Zu jeder Gelegenheit, ob dienstag mittags, an Weihnachten oder nach einer durchzechten Nacht, ob zu Hause, im Park oder auf der Arbeit: Mit Akazienholz wird ein Feuer entzündet und eine ganze Menge Fleisch geröstet. Klar, man könnte einfach behaupten, die Südafrikaner würden eben einfach nur über Holz grillen, aber das zeigte nur mangelndes Verständnis. Braai ist eine Alltäglichkeit und ein soziales Ritual zugleich, das keines besonderen Anlasses bedarf. Hier verschwimmen soziale Unterschiede, Freundschaften werden geschlossen und mit einem Dop besiegelt. “Dop” ist übrigens ein Sammelbegriff für alle alkoholischen Getränke, die zum Braai getrunken werden. Das können Bier und Cider, aber vor allem auch Weine sein. Zu einem würzig marinierten Springbock-Steak passen beispielsweise kräftige Weine aus Cabernet Sauvignon, Syrah und Merlot. Die klassische, südafrikanische “Boerewors” – eine grobe Bratwurst – bedarf als Partner eher eins milden Cinsaults.

Perfekte Weine zu gegrilltem!

Essen in Südafrika: Braai und Dop vs. Haute Cuisine

Seite 2/2

Haute Cuisine & Klassiker


Das Gegenteil von Braai – Haute Cuisine auf den Weingütern

Viele Weingüter sind auf ein sehr internationales Publikum ausgerichtet und bieten in eigenen Restaurants hochwertige Haute Cuisine zusammen mit ihren Weinen an. Andere halten es eher mit der traditionellen südafrikanischen Küche und bringen deftige Fleischgerichte mit der typischen Würze oder bäuerliche Klassiker auf den Tisch. Häufig stammen die Zutaten aus eigenen Gärten und von Produzenten aus der unmittelbaren Umgebung, wie beispielsweise beim Restaurant Babel, das zum Weingut Babylonstoren gehört. Hier wird sämtliches Gemüse frisch im Garten geerntet und kommt am Höhepunkt seiner Reife auf den Tisch. Passend dazu werden jeweils die eigenen Weine, abgestimmt auf die Aromen der Speisen, serviert. Eine Rundreise entlang einer der Weinstraßen kann also nicht nur den durstigen, sondern auch den hungrigen Weinreisenden sehr glücklich machen.


Südafrikanische Klassiker und die passenden Weine

Wer sich das Flair Südafrikas nach Hause holen will, kann sich einmal an den klassischen Rezepten versuchen. Vor allem für Vegetarier bieten sich hier ganz neue Möglichkeiten, denn Hühnchen gilt hier gar nicht als Fleisch, sondern als… nun ja, eben nicht als richtiges Fleisch. Deshalb zählt das gegrillte Hähnchen mit Gewürzreis beispielsweise zu den vegetarischen Gerichten. Dazu passt je nach verwendeten Gewürzen ein milder Chenin Blanc oder ein reifer Chardonnay.

Sehr beliebt ist Lammfleisch in vielen Variationen, dicht gefolgt von allerlei Wild: Kudu, Springbock, Oryx, Warzenschwein und natürlich Vogelstrauß. Welche Weine dazu passen hängt immer auch von der Zubereitung ab, aber grundsätzlich sind kräftige Rotweine wie Syrah und Pinotage gut in der Lage, es mit deftigen Grillaromen und pikanten Gewürzen aufzunehmen. Für milde Zubereitungen ist ein feiner Pinot Noir die richtige Wahl.